Check: Hangneigung zu Gefahrenstufe
Je höher die Gefahrenstufe, desto stärker der Verzicht auf Steilhänge!

1995 von Werner Munter als "elementare Reduktionsmethode" vorgestellt, bildet
die Verknüpfung von Gefahrenstufe und Hangneigung ein zentrales Element der startegischen
Lawinenkunde. Allein durch das Befolgen dieser Empfehlungen könnte weit mehr als die Hälfte
aller Lawinenunfälle verhindert werden.

Diese Limits gelten wie folgt:
Bei Stufe 2 bleiben wir unter 40°
bei Stufe 3 bleiben wir unter 35°
bei Stufe 4 bleiben wir unter 30°

Zusammenhang Hangneigung / Gefahrenstufe
Gefahrenstufe - Neigung - Geländebereich